kontakt
impressum







home

Alexander Domke
Alexander Domke
 

Programm:

  • Erlernen einer Selbsthypnose-Technik (Grundkurs)
  • Erlernen der Erickson-Fremdhypnose (Grundkurs)
       (Am Ende wird ein Zertifikat ausgestellt.)
  • Therapieabende
  • Beispiele, Übungen.

  • (vollständiges Programm: siehe Menüpunkt «termine»)


    Erickson-Hypnose und ihre Ziele.

    Erlernen Sie, sich selbst und andere Menschen zu hypnotisieren.
    Hypnose und Selbsthypnose sind Mittel zum Umprogrammieren des Unterbewusstseins.
    Das psycho-physiologische Verhalten des Menschens wird durch Metaprogramme gesteuert.
    Diese Programme sind Filter, Reaktions- und Verhaltensmuster. Sie laufen automatisch ab und bestimmen u.a. Entscheidungen, Bewegungen, Emotionen wie z.B. Liebe, Zuneigung, Ängste, Gewohnheiten, Abhängigkeiten, Art des Auftretens, persönliche Beziehungen, Sympathien.

    Metaprogramme sind einerseits die spezifischen Filter, die wir anwenden, wenn wir mit der Welt interagieren. Sie bearbeiten, formen und gestalten jene Informationen aus der Außenwelt, denen wir es gestatten, nach innen zu gelangen.
    Anderseits bearbeiten, formen und gestalten die Metaprogramme gleichzeitig jene Informationen, die beim Kommunizieren, im Handeln und Tun von innen nach außen gelangen. Metaprogramme sind wie eine Tür, durch die wir mit der Welt draußen agieren. Diese Tür hat die Macht, nur bestimmte Dinge passieren zu lassen. Es scheint so, als ob sie Teil unserer individuellen Natur wäre, permanent und dauerhaft. Tatsächlich kann man sie verändern.

    Erfolg oder Misserfolg im Privat- und Geschäftsleben hängen oft davon ab, wie gut die Metaprogramme aufgebaut und sozial adaptiert sind bzw. wie gut sie funktionieren.

    Mit Milton Ericksons Hypnose- und Selbsthypnosetechniken kann man die meisten Metaprogramme ändern, umschreiben, neu erstellen oder löschen, gegebenenfalls auch unbewusst.

    Ziel der Hypnose bzw. Selbsthypnose ist also, das Unterbewusstsein so zu programmieren, dass es Ursachen von Leiden und Problemen selbständig sucht und behebt.


    Anwendungsbereiche der Hypnose.

    Hypnose erfreut sich wachsender Popularität. Sie wird heute nicht nur von Ärzten und Therapeuten, sondern auch von Managern und Marketingspezialisten sowie Handelsvertretern, Staats- und Rechtsanwälten, Geheimdiensten, Polizisten, Sportlern und Künstlern und in vielen anderen Berufsgruppen erlernt und angewendet.

    Z.B. werden wir alle durch gezielt gestaltete Produktwerbung oder Berichterstattungen beeinflusst. Selbst im kriminellen Milieu versucht man, durch Hypnosetechniken unser Handeln sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich zu manipulieren. Deshalb ist es wichtig zu erkennen, wo und wie man manipuliert wird und wie man sich diesen Einflüssen entziehen kann.

    Hypnosemethoden können weiterhin sehr hilfreich sein bei Beschwerden wie z.B.
    Schlaflosigkeit, Atemstörungen, chronischen Schmerzen in Rücken und Gelenken, Rheuma, Tinnitus, Impotenz, Lernstörungen, Depressionen, Übergewicht, Hautproblemen, Allergien, Suchtproblemen mit Alkohol und Rauchen.

    Außerdem können mittels Hypnose und Selbsthypnose z.B. Kopf- und Migräneschmerzen beseitigt werden, Stress abgebaut oder Ängste und psychische Komplexe korrigiert werden. Auch Beziehungsprobleme zu Hause oder am Arbeitsplatz können positiv beeinflusst werden und vieles anderes mehr.

    Auch in Schulen kommen Hypnosetechniken immer mehr zur Anwendung, um Lernprozesse zu verbessern und um die Erziehung der Schüler und Schülerinnen positiv zu beeinflussen.

    Wenn Sie die Hypnose zum Beruf machen möchten, gibt es in Deutschland die Möglichkeit, eine Prüfung zum Heilpraktiker abzulegen. Solche Heilpraktiker dürfen die Hypnose auch medizinisch anwenden. Andernfalls empfiehlt sich die Tätigkeit als Psychologie- und Lebensberater.

    Bei der Tätigkeit als Lebensberater ist es z.B. möglich, Hypnose als Hilfe bei oben genannten Problemen anzubieten und anzuwenden. Es darf sich jedoch nicht um eine medizinische Behandlung handeln.


    Hypnose erlernen.

    Hypnose kann praktisch jeder erlernen. Sie ist kein Hokuspokus und keine Geheimmagie!
    Es ist eine Methode, die auf den Erkenntnissen der Psychologie und der Physiologie basiert. Hierbei gibt es unterschiedliche Techniken, wobei die Erickson-Hypnose eine sehr effiziente Technik ist. Nicht umsonst wird sie in Fachkreisen als Hypnose des 21. Jahrhunderts bezeichnet.

    Die Grundtechnik der Erickson-Hypnose oder Selbsthypnose können Sie schnell, innerhalb eines Tages, in einem Kurs bei mir erlernen und üben.


    Über mich.

    Alexander Domke
    Studium: Medizin, Biologie, Pädagogik und Psychologie in Ausland.
    Hochschulabschluss in Biologie, Pädagogik und Psychologie.
    Ausbildung für klinische Erickson-Hypnose in Ausland und klassische Hypnose in Deutschland.
    Berufliche Tätigkeiten in Deutschland: seit 1992 in der Praxis Dr. Hoffmann in Erlangen und in der eigenen Privatpraxis in Erlangen-Buckenhof.

    Nach eingehendem Studium habe ich die Hypnose und Selbsthypnose zu meinem Beruf gemacht und wende sie nun seit Jahren in meiner Praxis erfolgreich an.

    Die enormen Möglichkeiten der Hypnose und Selbsthypnose möchte ich jetzt einem breiten Publikum weitergeben.

    Alle Termine mit genauen Beschreibungen finden Sie unter
    « termine »,

    Wenn Sie an einem Hypnosekurs teilnehmen möchten, klicken Sie bitte auf
    « Anmeldung zum Lernkurs »
    , füllen das Formular aus und senden es ab.